Der digitale Klaps am Freitag #15-2019

Der digitale Klaps am Freitag #15-2019

Dies ist erst die sechste Ausgabe des Digitalen Klaps am Freitag. Und trotzdem hat sich bereits ein regelmäßiger und intensiv geführter Austausch eingestellt. DANKE DAFÜR! Just am Mittwoch sprach ich mit einem Systemhaus-Kollegen und der Ton wurde rauer aber konstruktiv. Und er bat mich nach dem Gespräch das auch mal in aller Deutlichkeit auch so zu schreiben. Aber festschnallen jetzt geht es los.

Um es deutlich zu sagen: ich suche mein Eimerchen, wenn ich in den Channel-Medien lese, dass die Digitalisierung jetzt angekommen ist. Waaaaaaaaaaaas? 1994 wurde amazon gegründet. Google 1997. Die Digitalisierung vollzieht sich bereits seit fast einer Generation. Und nun ist sie also auch im deutschen Bewusstsein angekommen. Herzlichen Glückwunsch! Schade nur, dass sie sich seit Beginn fast ohne deutsche Beteiligung entwickeln und gedeihen konnte.

Wenn wir so weiter machen werden wir den Anschluss endgültig verloren haben! In den Berichterstattungen zu diversen Events oder in Kommentaren wird regelmäßig festgestellt, dass die Chancen der Digitalisierung durchaus höher zu bewerten sind als die möglichen Risiken. DAS IST KEIN FORTSCHRITT! Die Claims werden gerade abgesteckt und der größte Teil ist bereits verteilt. Wenn wir jetzt nicht loslegen, innovativ und disruptiv zu handeln, dann werden wir bald nur noch Mieter sein in einer digitalen Welt, die alles, was wir heute kennen auf den Kopf stellt.

Und nächste Woche werde ich euch darlegen, dass die Größe des Unternehmens keine Rolle spielt. Digitalisierung – kann jeder.

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch und wünsche ein erholsames Wochenende!

 

Stefan Mende

 

 

 

#Digitalisierung #Systemhaus #CIO #jetztodernie #Busymouse #Cloud-Offensive