Der digitale Klaps am Freitag #39-2019

Der digitale Klaps am Freitag #39-2019

Der heutige Klaps beschäftigt sich – angeregt durch die Rede eines jungen Teenagers – mit dem Thema Umweltschutz. Wie kann man im Alltag die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen und damit helfen Energie in jeglicher zu sparen? Mir persönlich fällt dann immer sofort das Thema Online-Meeting ein.

Dies wird – gerade im Vertrieb – noch viel zu wenig genutzt. Schnell ist man ins Auto gestiegen und zum Kunden hingefahren. Dies ist oftmals nicht notwendig. Im Projekt – ja einverstanden. Im Vertrieb? Nicht wirklich. Hier muss es eine komplette Änderung des Mindsets geben. Viele Vertriebler wurden geschult, wie sie sich beim Kunden zu präsentieren haben. Was zieht man an. Saubere Schuhe. Übergabe der Visitenkarte. Lesen von Mimik und Gestik des Kunden. Atmosphäre schaffen und vieles mehr.

Und nun soll das online gemacht werden? Ja. Das geht. Wenn man sich darauf einlässt. Gute Atmosphäre, Vertrauen, Austausch und alles auf was es ankommt, das ist auch mit Stimme zu schaffen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Das Auto bleibt stehen, ich kann die Schlagzahl erhöhen, da ich mir Reisezeit spare. Auch der Kunde spart Zeit und Geld (Raum, Bewirtung). Home-Office Kollegen müssen nicht extra anfahren. Ich kann die Gespräche für mich, die Kollegen und dem Kunden aufzeichnen. Bei Bedarf ist schnell ein Techniker bzw. ein Kompetenzträger hinzugeholt.

Ich behaupte: diese Art von Vertrieb funktioniert. Wenn man sich darauf einlässt und genauso gut vorbereitet wie Vor-Ort-Termine. Beispiel: Dokumente direkt zum Download im Online-Meeting Raum für den Kunden. Das funktioniert für Managed Services genauso wie für High-Ticket-Selling.

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch und wünsche ein erholsames Wochenende!

Stefan Mende

 

 

#Digitalisierung #Systemhaus #CIO #jetztodernie #Busymouse #Cloud-Offensive

 

#Digitalisierung #Systemhaus #CIO #jetztodernie #Busymouse #Cloud-Offensive